Standort und Lage „Säntisblick“ in
9215 Schönenberg an der Thur


 

Säntisblick“ heisst das neue, verkehrsfreie Wohnquartier in Schönenberg an der Thur.

Die ruhige, optimal besonnte Lage und die parkähnliche, grosszügige Grünanlage bieten für Klein und Gross echte Lebensqualität. Wir glauben – unvergleichbar echt einmalig!

Am Morgen einen Blick zum Säntis werfen, zu Fuss ins nahe Schwimmbad Kradolf-Schönenberg spazieren, im Dorfladen frisches Brot einkaufen, später weiter zu Fuss beim Bahnhof Kradolf den Zug Richtung Zürich oder St.Gallen besteigen, das Naherholungsgebiet entlang der Thur zu Fuss oder mit dem Velo entdecken.. Dies sind alles Möglichkeiten, die Ihnen Kradolf-Schönenberg ohne weiteres bieten kann. Weiter sind der Kindergarten und die Primarschule Kradolf-Schönenberg im Dorf, während die älteren Schüler die Oberstufe in der angrenzenden Gemeinde Sulgen, Thurgau, besuchen .

Kradolf-Schönenberg liegt unmittelbar am Thurbogen zwischen dem Hummelberg und dem Nollen. Von den zirka 3’300 Einwohnern leben rund drei Viertel in den Dörfern Kradolf und Schönenberg. Verbunden werden diese beiden Dörfer durch das Wahrzeichen der Gemeinde, der markanten Schrägseilbrücke. Seit 1996 bilden Kradolf und Schönenberg gemeinsam mit den zwei Bauerndörfern Buhwil und Neukirch die Politische Gemeinde Kradolf-Schönenberg, welche zum Kanton Thurgau gehört. Dies als ein Resultat der damaligen kantonalen Gemeindeorganisation. Zu den Nachbargemeinden zählen u.a. Sulgen, Heldswil/Hohentannen und Halden, letzteres zur Nachbarstadt Bischofszell gehörend.

Es gibt weiter diverse aktive Sport- und kulturelle Vereine als auch abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigungsmöglichkeiten, die das Dorfleben bereichern. Als erstes Schwimmbad in der Schweiz hat das Schwimmbad Kradolf-Schönenberg die Cannonball-Wasserkanone in Betrieb genommen. Zudem nutzen Grossfirmen wie Coca-Cola diese bereits für Aufnahmen Ihrer Werbe-Spots.

Erholung im Grünen

Ebenso tragen eine ausgezeichnete und vielfältige Gastronomie sowie Naturschönheiten zu einem bevorzugten Lebensraum im Herzen des AachThurLands bei. Häufig sind Störche mit Ihren Jungtieren als auch Rotmilane und natürlich viele weitere Vogelarten entlang der Thur oder auf den diversen Feldern anzutreffen.

Zudem ist u.a. dank dem Entschluss der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) in den Standort des Bahnhof Kradolfs in den nächsten Jahren weiter erheblich zu investieren, damit zu rechnen, dass die Zugsverbindungen nach Zürich und St.Gallen nochmals deutlich ausgebaut werden.

SituationsplanPDF